CO2-Einfang, Nutzung, Transport und Speicherung (CCUS)

Gemeinsam bauen wir eine nachhaltige Zukunft, indem wir CO2 einfangen, nutzen, sicher transportieren und verantwortungsvoll speichern. Teilen Sie Ihr Wissen und werden Sie ein Experte!
CO2-Einfang, Nutzung, Transport und Speicherung (CCUS)

Schädlicher Stoff oder wertvoller Rohstoff?

Die CO2 -Konzentration in der Luft ist zu hoch. Gleichzeitig sind Emissionen in vielen Bereichen nach wie vor unvermeidbar. Es ist jedoch möglich, CO2-Emissionen zu reduzieren und es als wertvollen Rohstoff für die Herstellung verschiedener Produkte zu nutzen. Die Techniken zum Einfangen,zur Nutzung, zum Transport und zur Speicherung von CO2 sind dabei von zentraler Bedeutung. Die Erarbeitung von internationalen und europäischen Normen in Bezug auf CCUS-Vorschriften ist in vollem Gang, und auch Sie können sich daran beteiligen.

Was ist CCUS?

Carbon Capture Utilisation and Storage (CCUS) ist ein innovativer Ansatz zur Verringerung der CO2-Emissionen bei gleichzeitiger Wertschöpfung aus Kohlenstoffemissionen. Das eingefangene CO2 kann dann als Ausgangsmaterial für Produkte wie Kraftstoffe, Chemikalien, Betonbaustoffe und Bio-Energie verwendet werden. Dieser Ansatz bietet einen doppelten Nutzen: Er verringert den CO2-Fußabdruck der Industrie und trägt gleichzeitig zur Kreislaufwirtschaft bei, indem er einen potenziell schädlichen Stoff als wertvollen Rohstoff nutzt.

Das Einfangen und die Aufbereitung von CO2 ist jedoch nicht das einzige, worauf sich CCUS konzentriert. Auch der sichere Transport und die nachhaltige Speicherung von CO2 sind wichtige Bestandteile dieses Themas.

Woran arbeitet der Ausschuss für CCUS?

Experten arbeiten im Normenausschuss zusammen, um Normen zu entwickeln (aber nicht nur):  

  • Planung, Bau und Betrieb
  • Zusammensetzung und Qualität des CO2-Stroms 
  • Umweltplanung und -management
  • Risikomanagement
  • Messung, Überwachung und Überprüfung

Die internationale Kommission ISO/TC 265 befasst sich nur mit der Speicherung, dem Transport und der Aufbewahrung von CO2 (CCS). Die brandneue europäische Kommission CEN/TC 474 wird sich mit allen Aspekten befassen, auch mit der Wiederverwendung von CO2 (CCUS). Der belgische Normungsausschuss NBN/I265 verfolgt die Entwicklungen der ISO- und CEN-Kommissionen genau und trägt zu ihnen bei.

Wen suchen wir für diese Aufgabe?

Jeder, der einen interessanten Blickwinkel auf CO2-Einfang, Nutzung, Transport und Speicherung hat, kann im belgischen Normenausschuss "Carbon Capture, Transportation, Utilisation, and Storage (CCUS)" mitarbeiten. Wir suchen also Experten für viele Aspekte des Kohlenstoffabfangs - ob große Unternehmen oder KMU, Hersteller, Nutzer oder Händler, Forscher, Behörden usw. Normen Kenntnisse in diesem Bereich sind nicht erforderlich.

Jetzt Experte werden

Möchten Sie helfen Normen zu entwickeln? Möchten Sie aber zunächst mehr darüber erfahren? Dann besuchen Sie das kostenlose Webinar "Normung: Die Grundlagen". Dort erfahren Sie mehr darüber, was die Entwicklung von Normen bedeutet.

Welche Normenkomitees gibt es und wann tagen sie?

  • Das internationale Normungsgremium ISO/TC 265 bringt internationales Fachwissen zusammen, um Fragen im Zusammenhang mit dem Abfang, dem Transport und der geologischen Speicherung von Kohlendioxid zu behandeln. ISO/TC 265 tagt ein- bis zweimal im Jahr. Nächste Sitzung: 3.-7. Juni 2024.
  • Der brandneue europäische Normungsausschuss CEN/TC 474 bündelt europäisches Fachwissen zu Fragen des Abfangs, des Transports, der Speicherung und der Nutzung von Kohlendioxid. Nächste Plenarsitzung: 1. bis 3. Oktober 2024.
  • In der belgischen Kommission NBN/I265 sind alle belgischen Interessengruppen mit Fachwissen über Kohlendioxid vertreten. Die Kommission verfolgt die Arbeit von ISO und CEN aufmerksam und trägt zu ihr bei. Jeder in Belgien kann daran teilnehmen. NBN/I265 trifft sich zweimal im Jahr. Nächste Plenarsitzung: TBC.

Am Dienstag, den 3. Dezember 2024, findet bei NBN eine kostenlose Auftaktveranstaltung statt. Weitere Informationen dazu werden folgen.

Interessante Artikel

Alle Artikel anzeigen
Pfeil nach rechts

Beteiligen Sie sich selbst an der Entwicklung von Normen

Verfügen Sie über viel Erfahrung in diesem Fachgebiet? Und möchten Sie Ihr Fachwissen nutzen, um neue Normen zu entwickeln? Dann melden Sie sich jetzt als Experte in diesem Normenausschuss an.
Ja, ich möchte Experte werden